Zur Facebookseite Hundeschule Tuxhorn

Tuxi schreibt...

Hier finden Sie in loser Reihenfolge Ideen,Tipps und Ratschläge - einfach reinschauen.........

 

5. Februar 2015

Warum sollte in der Hundeschule die ganze Familie mitarbeiten? Weil ein Hund klare Befehle und Regeln braucht.

Ein Beispiel:

Die Familie besteht aus vier Personen,Vater,Muttet,Tochter, Sohn, und jetzt neu, ein Hund.Weil ein Hund gehorchen muß, geht der Vater mit ihm zur Hundeschule.Er lernt mit dem Hund zusammen und es klappt auch schon ganz gut.Nur zu Hause,da hapert es doch noch sehr mit dem Gehorsam.Warum ist das so fragt der Vater,gebt euch doch mehr Mühe.Die Familie ist ratlos,wir mögen unseren Hund so sehr,wir verwöhnen ihn,warum gehorcht er uns denn nicht??

Jetzt müssen wir uns in den Hund versetzen. Er lernt in der Hundeschule gemeinsam mit dem Vater die richtigen Befehle und die befolgt er auch. Aber - zu Hause kommen diese Befehle nicht,die übrige Familie hat ja nicht mitgelernt,sie alle rufen den Hund mit unterschiedlichen Worten,der arme Kerl kann das natürlich nicht begreifen.

Wenn er zurückkommen soll heißt der Befehl HIER! Das kennt er und dann kommt er auch zurück.Jetzt ruft die Mutter: Bello komm. Das er Bello heißt weiß er,aber was soll er tun? Der Sohn ruft: ich habs eilig,wir müssen jetzt gehen. ???? Die Tochter hält ein Leckerchen in die Höhe in der Hoffnung daß er kommt.Aber Bello hat jetzt keinen Hunger,einen klaren Befehl hat er nicht gehört,also kommt er auch nicht.

Warum macht die Familie es dem Hund so schwer.Er will ja lernen,er hat auch schon etwas gelernt,er versteht nur seine Familie nicht.

Darum müssen bei mir alle "ran" um MIT dem Hund zu lernen.Nun funktioniert's,Bello hört von allen die gleichen Befehle,die hat er gelernt,die befolgt er und hat sich mit diesem Gehorsam die größtmögliche Freiheit "erarbeitet".Ein gehorsamer Hund ist überall gern gesehen,wenn es eben geht darf er mitkommen,wo es erlaubt ist darf er frei laufen,er ist ein Familienmitglied und alle sind glücklich.